Tierfreunde Willkommen - Schwarzfußkatze
   
  Home
  Kontakt
  Gästebuch
  Tiergalerie
  Umfrage
  Links
  Tiernews
  Welt auf einen Blick
  Tierclub Seite
  Computertiere
  Tierspiele
  Der Gepard
  Die ROTE-LISTE
  Karakal
  Luchs
  Asiatische Goldkatze
  Die Rohrkatze
  Der Manul
  Die Sandkatze
  Schwarzfußkatze
  => Steckbrief der Schwarzfußkatze
  Bilder zu den Steckbriefen
  Die Wildkatze
  Die Pampaskatze
  Der Ozelot
  Die Langschwanzkatze
  Der Serval
  Der Kanadische Luchs
  Der Eurasische Luchs
  Der Rotluchs
  Die Marmorkatze
  Die Bengalkatze
  Flachkopfkatze
  Die Rostkatze
  Die Fischkatze
  Die Afrikanische Goldkatze
  Der Puma
  Die Wieselkatze
  Jippiiiiiiiieeeeeeeeeee
  Der Nebelparder
  Der Löwe
  Der Jaguar
  Der Leopard
  Der Tiger
  Der Schneeleopard
  Der Wellensittich
  Das Meerschweinchen
  Das Hausmeerschweinchen
  Süße Tiersprüche
  Der Delfin
  Der Eisbär
  Seid ihr Tierschützer??
  Flussdelfine im Mekong
  Das Krokodil
  Die Schlange
  Süße Videos
  Tier des Jahres 2009: Der Igel
  Der Beo
  Bienenfresser
  Die Superliste
  Partner
  Der Koala
  ALBTRAUM
  Impressium
"


Hier stelle ich euch die Scharzfußkatze vor..............

Die Schwarzfußkatze (Felis nigripes) ist eine im südlichen Afrika verbreitete wilde Katzenart. Sie ist, mit ungefähr 1,6 Kilogramm eine der kleinsten Katzenarten weltweit. Weibchen erreichen durchschnittlich ein Gewicht von 1,3 Kilogramm, Kater 1,9 Kilogramm. Die Kopf-Rumpf-Länge beträgt nur 40 Zentimeter, der Schwanz ist rund 15 Zentimeter lang. Die Schulterhöhe der Katze beträgt 25 Zentimeter. Der Kopf erscheint verglichen mit dem übrigen Körper überproportioniert. Das Fell ist ockergelb und mit großen, schwarzen Flecken übersät, die Schwanzspitze ist schwarz. Verbreitet ist die Schwarzfußkatze in den Savannen und Halbwüsten Südafrikas, Namibias, Botswanas und nur am Rande in Simbabwe.

Ihrer geringen Größe wegen jagt die Schwarzfußkatze hauptsächlich kleine Beutetiere wie Mäuse oder Vögel, schlägt aber auch Gackeltrappen und Kaphasen, die zum Teil schwerer sind als sie selbst. Insekten und Spinnen liefern aufgrund ihres geringen Gewichts nur etwa ein Prozent der aufgenommenen Beutemasse. Schwarzfußkatzen sind scheue Tiere, die bei jeder nur leichten Störung Deckung suchen, drängt man sie in die Enge, verteidigen sie sich entschlossen. Sie wird ihrer Verteidigungsbereitschaft und ihres Mutes wegen in Teilen der südafrikanischen Karoo auch als „Miershoopdier“ oder „Anthill Tiger“ (Ameisenhügel-Tiger) bezeichnet. Tatsächlich benutzen Schwarzfußkatzen hohle abgestorbene Termitenhügel nur selten zur Deckung, als Höhle und zum Gebären ihrer Jungtiere. In den Fabeln der San (indigene Jäger-Sammler) ist die Schwarzfußkatze ein äußerst mutiges Tier, das auch eine Giraffe anspringt, um ihr den Hals durchzubeißen.

Schwarzfußkatzen sind dämmerungs- und nachtaktiv und lassen sich nur selten blicken. Den Tag verbringen sie in alten Springhasenbauten (Pedetes capensis). Manche Autoren meinen, dass Schwarzfußkatzen in bestimmten Teilen ihres Verbreitungsgebiets recht häufig sind, aber meist gelten sie als selten und werden in der kürzlich erschienen roten Liste als gefährdet aufgeführt.

Der Wurf einer Schwarzfußkatze besteht meist aus zwei, kann aber auch bis zu vier Junge umfassen.

Innerhalb eines Jahres durchstreift ein Weibchen ein Gebiet von 10 km², ein erwachsener Kater sogar 22 km². Das Revier des Katers überlappt die Gebiete von ein bis vier weiblichen Schwarzfußkatzen.Die Tiere legen pro Nacht rund acht Kilometer zurück. Der Nahrungsbedarf einer Katze ist mit rund 250 Gramm pro Tag sehr hoch, er entspricht etwa einem Sechstel ihres Körpergewichts.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

   
"
Heute waren schon 10 Besucher (38 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=